Berufliche Orientierung und passende Übergänge

Für Schüler*innen

Der Integrationsfachdienst unterstützt Schülerinnen und Schüler mit besonderem Unterstützungsbedarf bei der beruflichen Orientierung, Vorbereitung, Erprobung und Aufnahme einer geeigneten Ausbildungs- oder Arbeitsstelle.


Für Beschäftigte in den Werkstätten

Beschäftigte einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM), die einen Wechsel in den allgemeinen Arbeitsmarkt anstreben, können in Kooperation mit der
W M vom Integrationsfachdienst bei der Arbeitsmarktorientierung, der internen Vorbereitung sowie der Vermittlung, Erprobung, Aufnahme und dauerhaften
Sicherung einer geeigneten Arbeitsstelle unterstützt werden.


Für Rehabilitand*innen

Im Auftrag der Rehabilitationsträger (Rentenversicherung, Agentur für Arbeit, Unfallversicherung, etc.) unterstützt der IFD Menschen im Rahmen der beruflichen Rehabilitation beim Einstieg oder der Rückkehr ins Berufsleben sowie bei der dauerhaften Sicherung der Beschäftigung.